Kindergartenkinder schauen sich die Zeitung an

Das Projekt für Noch-Nicht-Leser!

Melden Sie sich jetzt für ZiKiTA – Zeitung in der Kindertagesstätte – bequem und unkompliziert für den nächsten ZiKiTA-Zeitraum in 2023 an. Für vier Wochen liefern die Schweriner Volkszeitung, der Prignitzer oder die Norddeutschen Neuesten Nachrichten täglich Tageszeitungen an Ihre Kindertagesstätte. Lehrmaterialien helfen Kindern, sich spielerisch der Schriftsprache und der Tageszeitung anzunähern. Die Teilnahmegebühr je Kind beträgt nur 2 €.

Sollten Sie Fragen zum Anmeldeformular haben, melden Sie sich bitte unter Telefon: 0385 6378 8307.

  • einen Monat tägliche Lieferung der Tageszeitung an Ihre Einrichtung + Zugang zur Online-Zeitung
  • Professionell ausgearbeitete Projektmaterialien
  • Auf Wunsch erhalten Eltern gratis das DigitalPremium-Paket (inkl. E-Paper und News App) oder die gedruckte Tageszeitung

ZiKiTA – Zeitung in der Kita ist das Projekt für Noch-Nicht-Leser des medienhaus:nord. Während des vierwöchigen Projektzeitraums erhalten die teilnehmenden Kinder tägliche eine Zeitung. Mit dabei ist auch die Kinderseite „KiZ“ mit Nachrichten, Bildern und Rätseln für Kinder.
Die zwei medienhaus:nord-Maskottchen „Piet und Paula“ begleiten die Kinder und werden während des Projekts überall in der Zeitung zu finden sein. Dort wo die gelbe Ente und der Wal auf den Seiten zu sehen sind, gibt es immer spannende Sachen zu entdecken. Begleitmaterial für die Erzieher und ein Spielheft für die Kleinen gibt es dazu. Eltern können auf Wunsch die Zeitung nach Hause geliefert bekommen.
Sie sind Erzieher oder Betreuer an einer Kita und wollen mit ihren Kindern bei ZiKiTA mitmachen, dann bewerben Sie sich jetzt.

Die Zeitung mit ihren vielfältigen Themen lädt die Kinder dazu ein, Fragen zu stellen, zu erzählen, zu beschreiben und sich auszudrücken. ZiKiTA eröffnet den Kindern die Welt der Sprache und bietet ihnen erste Impulse zur Weltdeutung. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Bildungsleitfäden für Kitas im Land. Partner des Projekts ist die Raufeld Medien GmbH aus Berlin, die die Materialien erarbeitet hat.
  • Jede Erzieherin und jeder Erzieher bekommt eine Mappe mit vielen Ideen und Anleitungen zur Zeitungsarbeit mit den Kindern.
  • Die teilnehmenden Erzieher können für Ihre Gruppe die passenden Angebote auswählen.
  • Bei einem Online-Auftaktseminar werden das Material und das Projekt vorgestellt.
  • Auch die Eltern werden in das Projekt einbezogen, denn während des Projektzeitraums erhalten sie auf Wunsch, ein Exemplar der gedruckten Tageszeitung* kostenlos nach Hause geliefert. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit die digitale Tageszeitung* gratis zu lesen. Somit können die Eltern Ihre Kinder beim Projekt begleiten und regelmäßig aus der Zeitung vorlesen oder die Zeitung als Gesprächsanlass verwenden. (* gilt nur, wenn kein Zeitungsabonnement im Haushalt vorhanden ist und ist nicht mit eine bestehenden Abo verrechenbar. )
  • Die Eltern bekommen Hintergrundinformationen zum Projekt und Ideen, wie sie die Kinder an die Zeitung heranführen können.
Während des Projekts befinden sich auch viele Artikel zum Thema ZiKiTA in den Tageszeitungen des medienhaus:nord:
  • interessierte Kitas werden mit Bild in der Tageszeitung vorgestellt
  • auf den ZiKiTA-Seiten gibt es begleitende Serie mit (Vor-) Leseangeboten speziell für Kita-Kinder
Das medienhaus:nord bietet mit seiner KiZ-Seite auch geeignete Inhalte für Kinder. Auf der KiZ – Kinderzeitung-Seite werden in allen Tageszeitungen Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport aus Mecklenburg-Vorpommern, der Prignitz und der ganzen Welt täglich für Kinder aufbereitet und altersgerecht vermittelt. Piet, der Wal und Paula, die Zeitungsente führen die Kinder täglich durch die Zeitungswelt und sind erfahrungsgemäß der große Renner bei den Teilnehmern.
Außerdem arbeiten Kitas bereits mit zahlreichen Medien – Bücher, Bilderbücher, Hörspiele und -bücher haben dort ihren Platz, sogar das Internet spielt in Kitas eine Rolle. Warum nicht auch die Tageszeitung? Gerade weil sie eigentlich für die „Großen“ gemacht ist, übt die Tageszeitung eine große Faszination auf Kinder aus.

Über Bilder erschließt sich das Lesen Schritt für Schritt. Außerdem interessieren sich schon fünf- und sechsjährige für das, was um sie herum passiert. Die Tageszeitung mit ihren lokalen Themenschwerpunkten bietet viele Gelegenheiten, sich mit den Kindern zu unterhalten. Die Tageszeitung wird so zum Anlass und Mittel für Sprachförderung. Während des Projekts bekommt jedes Kind die Zeitung in die Kita geliefert. Dazu gibt es für jedes Kind ein Spielheft mit Such-, Mal- und Rätselaufgaben rund um die Zeitung, außerdem Bastelanleitungen mit Zeitungspapier als Grundlage. Die Kinder machen Bewegungsspiele mit der Zeitung und suchen Buchstaben in den Artikeln.

Über 100 Kitas aus unserem Verbreitungsgebiet nehmen inzwischen an unserem ZiKiTA-Projekt teil. Die Rückmeldungen von Kindern, Eltern und Erzieher/innen waren überaus positiv. Fast die Hälfte der Kinder hat sich dabei eine halbe Stunde am Tag mit der Zeitung beschäftigt, die andere Hälfte sogar länger. Den Erzieherinnen habe ZiKiTA nach eigenen Angaben dabei geholfen, Bildungsziele wie Spracherziehung und frühe Lesesozialisation umzusetzen. Auch bei den Eltern kam das Projekt gut an: Die große Mehrheit gab an, während des Projekts regelmäßig mit ihren Kindern Zeitung gelesen zu haben und dies auch weiterhin tun zu wollen.

Wir wollen im Frühjahr wieder Kitas in ganz Mecklenburg Vorpommern und der Prignitz mit Zeitungen beliefern und so den jüngsten einen Einstieg ins Lesen ermöglichen.

Termin für 2023: wird noch bekannt gegeben
Die Teilnahmeplätze sind begrenzt, schnell sein lohnt sich.

Alle am Projekt teilnehmenden Kitas bekommen vier Wochen lang montags bis freitags die Tageszeitung an die Kita geliefert.
Jedes teilnehmende Kind und jede/r ErzieherIn erhält ein eigenes Exemplar, zusätzlich gibt es pro Kita zwei Exemplare der Zeitung zusätzlich. Diese zusätzlichen Zeitungen können archiviert, bearbeitet oder an einem zentralen Ort in der Kita ausgelegt oder ausgehängt werden.
Der Spediteur wird die Zeitungspakete in den frühen Morgenstunden vor sechs Uhr anliefern, in der Regel am Haupteingang der Kita. Sofern das Pakte dort nicht trocken und Diebstahlsicher liegt, muss ein alternativer Abladeort vereinbart werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Zufahrtswege offen sind.

Wir bieten den Zikita-Eltern während des Projektzeitraums die Möglichkeit, auch zu Hause den Kindern aus der Tageszeitung* vorzulesen und mit Ihnen gemeinsam spannende Geschichten zu entdecken.
Auf Wunsch bekommen die Eltern im Projektzeitraum entweder die gedruckte Tageszeitung* kostenlos nach Hause geliefert oder erhalten einen gratis Zugang zur digitalen Tageszeitung*. 

Aktuell ist keine Registrierung möglich, da im Moment kein Zikita-Projekt läuft.

(* gilt nur, wenn kein Zeitungsabonnement im Haushalt vorhanden ist und ist nicht mit eine bestehenden Abo verrechenbar.)

Wir suchen weiterhin Unternehmen, die sich an einer Neuauflage des erfolgreichen Bildungsprojekts Zikita beteiligen wollen. Für einen Wirtschaftspartner ist Zikita eine glänzende Möglichkeit, sein Engagement im Bildungsbereich darzustellen und aktiv Kinder und soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Jenny Neumann
Zikita Projektbüro
medienhaus:nord
Schweriner Volkszeitung - Der Prignitzer - Norddeutsche Neueste Nachrichten
Tel. 0385-6378 8307
jenny.neumann@medienhausnord.de

Ansprechpartner

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

* Pflichtfelder

Daten der Kita

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

Bitte überprüfen Sie ihre Eingabe.

* Pflichtfelder